5. Waldwochen

Wie ermutigen wir die Kinder, sich etwas zuzutrauen, z.B. auf einen Baum zu klettern und dabei ihre körperlichen Fähigkeiten zu erweitern?

Wann geben wir den Kindern die Möglichkeit Flora und Fauna ganz bewusst wahrzunehmen?

Wie alle Neulinger Kindertagesstätten haben auch wir zweimal pro Jahr die Gelegenheit, die KiTa Vormittage im Wald zu verbringen. Beim Heimbronner Hof hat die Gemeinde Neulingen ein ehemaliges Jägerhaus renoviert und schön gerichtet, sodass dieses "Wald-Wichtel-Haus" von den Kindern genutzt werden kann.

Der Kontakt zur Natur ist für alle Menschen ein elementares Bedürfnis und trägt deutlich zum psychischen und physischen Wohlbefinden bei. In der meisten Zeit ihres Lebens halten sich unsere Kinder in geschlossenen Räumen auf. In den Waldwochen aber können sie einen völlig anderen Lebensraum mit allen Sinnen erforschen.

Dabei können die Kinder ganz neue Erfahrungen sammeln, eine positive Haltung zur Natur und Umwelt entwickeln und sich im riesengroßen „Outdoor- Abenteuerspielplatz- Wald“ ganz neu erfahren.

In den Waldwichtelhauswochen sind ihre Kinder in einer altershomogenen Gruppe ca.1-2 Wochen von 8.00 – bis 13.00 Uhr im Wald. In dieser Zeit kommen die Kinder direkt an das Waldwichtelhaus und werden dort auch wieder abgeholt. Bitte bilden Sie dazu Fahrgemeinschaften damit das „Verkehrsaufkommen“ im Wald so gering wie möglich bleibt. Außerdem sparen Sie sich Zeit und Geld. Wenn ihr Kind eine längere Betreuungszeit gebucht hat, so kann es selbstverständlich nach dem Wald im Kindergarten weiter betreut werden. Sie müssen aber Selbst dafür sorgen, dass es wieder zurück in den Kindergarten kommt.

Ein Waldtag sieht im Allgemeinen so aus, dass am WWH gewartet wird, bis alle Kinder da sind. Je nach Jahreszeit, Wetter, Thema und Kindergruppe wird entschieden, zu welchem Waldgebiet gelaufen wird. Je nachdem wie lange man unterwegs ist, nehmen die Kinder ihren Rucksack mit oder aber lassen ihn am WWH. Ihr Kind sollte also bitte mit einem kleinen Frühstück im Bauch ankommen, denn ein ‘freies“ Vesper wie im Kindergarten üblich, gibt es im Wald nicht. Falls wir nur kurz unterwegs sind, haben wir dann auch die Möglichkeit im WWH zu frühstücken ansonsten aber essen wir unterwegs, ganz rustikal auf Baumstümpfen oder Steinen.

Gegen Ende des Waldtages kommen wir zum Waldwichtelhaus zurück und beschließen den Tag mit einer gemeinsamen Runde. Zum Abschluss der Waldwochen feiern wir in der Regel immer ein kleines Fest, bei dem gekocht oder gegrillt wird. Lassen Sie sich überraschen, es wird spannend.

Falls ihr Kind innerhalb der Waldwochen Geburtstag hat, darf es einen ganz besonderen Waldgeburtstag feiern. Dazu sprechen Sie sich bitte mit den betreuenden Fachkräften ab.

 Die betreuenden Fachkräfte sind mit Handys zu erreichen. Dazu rufen Sie bitte im Kiga an –ihr Anliegen wird dann weitergeleitet.